Tier-Mensch-Energie

Mit welchen Energien und Grundgefühlen wir unseren Tieren begegnen, ist entscheident für die Qualität und Tiefe unserer Beziehung zu ihnen.
Die Interaktion mit unseren Tieren sollte keine „Nebensache“ sein, sondern erfordert unsere volle Aufmerksamkeit. Unsere Tiere antworten auf unsere Energien, die wir ihnen entgegen bringen. Sie wollen mit uns gerne in „Beziehung“ treten und so nehmen sie das, was von uns ausstrahlt als Anhalts und Orientierungspunkt. Deshalb lohnt es sich, sich selbst zu reflektieren, wenn wir unsere Verbindung zu unseren Tieren nachhaltig stärken, intensivieren und verbessern möchten! Wie steht es mit unseren Energien?

-strahlen wir Liebe und Wohlwollen aus?
-sind wir ganz bei uns? Im Hier und Jetzt?
-handeln wir zentriert und aus unserer Mitte heraus?
-besteht unsere innere Grundposition aus Vertrauen uns Zuversicht?
-sind wir wirklich authentisch und klar in unserer Haltung?
-geben wir uns und unseren Tieren Raum zur Entfaltung?
-nehmen wir unsere Gefühle und die unseres Tieres ernst?
-können wir uns so annehmen wie wir sind? Auch unsere Tiere?

Es lohnt sich wirklich auf unsere Energien zu achten und bewußt mit ihnen umzugehen. Je klarer wir uns spüren und je klarer wir aus unserer Mitte heraus handeln, desto klarer werden wir für unsere Tiere sein….und solchen Menschen vertraut man sich doch gerne an, oder?
Beziehung bedeutet im wechselseitigen Austausch zu sein- zu senden und zu empfangen, sehen und gesehen zu werden, sich öffnen können und wahrzunehmen, den anderen an seinem Leben und Erlebten teilhaben zu lassen. Beziehung bedeutet „einbeziehen“…
Tiere spüren solch einen offenen Geist bei seinen Menschen und öffnen sich dann ebenfalls gerne….
Umhüllen wir unsere Tiere mit Liebe!

Ich wünsche allen eine wundervolle Tier-Mensch-Beziehung! Herzlichst Eure Lena Konitzer

Kommentare sind geschlossen.