Ich stelle Euch „Orang-Utans in Not e.V.“ vor!

In Indonesien (Sumatra, Borneo u.a.) werden durch z.B. Palmenölplantagen, durch gerodete und verbrannte Waldgebiete, der Regenwald und damit alle darin beheimateten Lebewesen massiv bedroht und zerstört.
Der Verein „Orang-Utans in Not e.V.“ wurde von Wissenschaftlern des Max-Planck-Institutes für evolutionäre Anthropologie 2007 in Leipzig gegründet.
Bei Freilandforschungen in Tanjung Putin Nationalpark in Borneo wurden Wissenschaftler Zeuge der schrecklichen Regenwaldzerstörung auf Borneo aufmerksam.
Geschockt und tief erschüttert, vor allem vom Leid und Aussterben der Orang-Utans, gründeten sie diesen Verein, der die letzten frei lebenden Orang-Utans und deren Lebensraum schützen soll.

Von diesem Verein u.a. ins Leben gerufene Projekte sind:

-Auffangstation von Orang-Utans in Pasir Panjang
-Auswilderung von Orang-Utans
-Aufforstung des Regenwaldes
-Umweltbildung

Wie können wir den Verein unterstützen?

-mit einer Spende
-mit einer Mitgliedschaft
-mit einer Patenschaft eines Orang-Utans

Ich selber teile mir mit einigen anderen eine Patenschaft eines kleinen Orang-Utan Mädchens und bin sehr berührt von dessen Schicksal.
In der Auffangstation wird sie gehegt und gepflegt, darf mit anderen Orang-Utans spielen, wird medizinisch Versorgt. Sie lernt dort, wie man sich in freier Wildbahn zurecht findet und wird bald ausgwildert in einem überwachten, geschützen Bereich des Regenwaldes.
Also auch danach sorgt man sich um die Orang-Utans!

Für mehr Information geht bitte auf www.orang-utans-in-not.org jede Hilfe zählt und ist enorm wichtig!

Mit herzlichen Grüßen Eure Lena Konitzer

Kommentare sind geschlossen.